Verkaufsgärtner

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Auswahl Branchen-Buchstabe
 
Als Pflanzenfachberater oder Verkaufsgärtner wird in Deutschland ein Gärtner bezeichnet, der in der Ausbildung den Schwerpunkt "Beratung und Verkauf" belegt hat. Dies ist derzeit nur in den Fachsparten Zierpflanzenbau, Baumschule, zum Teil auch Staudengärtnerei möglich. Der "Verkaufsgärtner" stellt eine Zusatzqualifikation, jedoch keine eigene Fachsparte dar, obwohl in der Ausbildung eigene Fachklassen gebildet werden.
Die Ausbildung in diesem neuen Schwerpunkt begann zunächst im Jahr 2000 als Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen als Reaktion auf die zunehmende Zahl von Gartencentern, Gartenbaumschulen und reinen Endverkaufsgärtnereien ohne Eigenproduktion. Ein weiteres Ziel war, den Kreis der am Gärtnerberuf interessierten Auszubildenden zu vergrößern.
Die jetzige Form der Ausbildung ist ein Kompromiss aufgrund der von verschiedenen Seiten geäußerten Vorbehalte, wie zum Beispiel:
Floristen befürchten eine Annäherung an ihr verkaufsbezogenes Berufsbild und wehren sich daher gegen die Aufnahme floristischer Tätigkeiten in den Lehrplan.
Gärtner sehen die Gefahr, dass bei Verzicht auf gärtnerisches Grundwissen die gärtnerische Fachkompetenz und flexible Einsetzbarkeit leidet oder fachfremde Verkäufer zur Konkurrenz werden.
Würde auf das Erlernen der Pflanzenproduktion verzichtet, befürchten manche einen Verlust gewisser  steuerlicher Vorteile der bisherigen Einordnung des Gartenbaues in die Agrarwirtschaft.

Sie ist in Deutschland derzeit nur in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Bayern möglich. Die Dauer der Ausbildung beträgt wie bei allen Gärtnern drei Jahre. Verkaufsgärtner lernen genau wie alle anderen Fachrichtungen die Grundlagen des Gartenbaues, also auch die Produktion bzw. Vermehrung von Pflanzen ihrer Fachsparte. Daher können Verkaufsgärtner nicht ihre volle Ausbildungszeit in Betrieben ohne eigene Produktion (wie Gartencentern oder ähnlichem) absolvieren. Die Ausbildungsbetriebe müssen gegenüber ihrer Landwirtschaftskammer nachweisen, dass sie im gesamten Berufsbild ausbilden können, ggf. können dazu überbetriebliche Ausbildungskooperationen mit Produktionsbetrieben geschlossen werden.
Die Spezialisierung beginnt im Wesentlichen erst ab dem zweiten Ausbildungsjahr.

Verkaufsgärtner lernen dort wesentlich intensiver als andere:
betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
Verkaufs- und Beratungsgespräche
Warenpräsentation
Kundenserviceleistungen ausführen
Marketing
Organisation
Warenkunde
Warenbeschaffung

Auch in den gärtnerischen Fächern bestehen dann Unterschiede: Verkaufsgärtner erwerben Pflanzenkenntnisse nicht nur aus ihrer jeweiligen Sparte, sondern aus allen gärtnerischen Sparten. Verkaufsgärtner können Kunden dann also über Pflanzen aus allen Bereichen beraten. Da sie auch die Pflanzenproduktion erlernt haben, können sie nach ihrer Ausbildung nicht nur in Gartencentern oder anderen Verkaufsbereichen eingesetzt werden, sondern in allen Fachsparten.

Es ist auch möglich, nach einer abgeschlossenen Gärtnerausbildung und zwei Jahren Berufserfahrung einen (in der Vollzeitform) sechs- bis elfmonatigen Fortbildungslehrgang incl. Praktikum in Direktabsatzbetrieben mit anschließender Kammerprüfung zum Geprüften Kundenberater Gartenbau zu belegen; solche Lehrgänge werden auch außerhalb von Bayern und NRW angeboten.

TEXT-Quelle Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/
wiki/Verkaufsg

%C3%A4rtner
Sucheingabe: Verkaufsgärtner     

IN IST WER DRIN IST ...

Online-Werbung im Internet-Netzwerk www.spessartland.de

Die Homepage Spessartland ist als Netzwerk für die Wirtschafts-Region Mainviereck mit dem Ziel konzipiert, die kontinuierliche Weiterentwicklung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region SPESSART als aktiven sowie attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu fördern.

Das Portal liefert Ihnen einen Überblick über Gewerbe (Handwerker, Handel, Dienstleister, Geschäfte verschiedenster Art), regionale Produkte, Branchen von A bis Z, Natur, Kultur, Events, Aktivitäten wie wandern, radfahren etc. sowie sonstige Informationen aus der Region.

Somit wird die Möglichkeit geboten, effizient und günstig zu werben indem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte in www.spessartland.de präsentieren.

Ihr Unternehmen in der Homepage Spessartland oder in proSpessart zu präsentieren bedeutet, effizient und günstig online werben auf einer besucherstarken Internetseite für die Spessartregion im gesamten Mainviereck.

Wir besprechen mit Ihnen Ihre Homepage-Wünsche und individuellen Anforderungen, definieren diese Ziele und setzen sie dann in ein mediengerechtes und zielgruppenorientiertes Konzept um. Sie erhalten eine sinnvolle Struktur, informative Inhalte und ein einheitliches und ästhetisches Erscheinungsbild.

Somit kreieren wir aus Ihren Firmendaten eine Designer-Seite mit Beschreibung und Fotos, präsentieren ihr Unternehmen und steigern Ihren Bekanntheitsgrad incl. Optimierung von Image und Wettbewerbsfähigkeit, indem Ihre Werbung auf einer besucherstarken Internetseite platziert wird.

Darüber hinaus werden individuelle Firmenbegriffe für Suchmaschinen gespeichert (z.B. "Bau"), die Ihre Seitenpräsentation in Suchmaschinen finden lassen.

Gefunden werden Sie jedoch nur, wenn wir Ihre Seite mit spezifischen Suchmaschinen-Schlagwörtern füllen. Und verstanden werden Sie im Anschluss nur, wenn wir dementsprechend aussagekräftig gestalten.

Denn Ihre Seiten-Besucher sollen nicht nur Interessenten sondern letztendlich auch Neukunden werden.

Und wenn Sie dann in Google nach "bau im spessart" oder "bau im mainviereck" suchen, so erscheint proSpessart & Spessartland von jeder Menge Auswertungsseiten meistens vorne. Und vorne bedeutet, unter den ersten drei Ergebnisseiten aufgeführt zu sein.

P R E I S / LEISTUNG
  • Beschreibung mehrerer DIN A4 Seiten kreiert auf eine Scroll-Seite (Seitenanfang / Seitenende per Scrollsystem und Button)

  • Internetgerechte Bildbearbeitung

  • 10 Fotos wobei bei Anklick auf ein Foto dieses in Großformat erscheint (bei Bedarf auch mehr Fotos)

  • automatischer Bildwechsel im Seitenkopf (wie diese Seite)

  • Verlinkung mit Ihrer vorhandenen Homepage

  • Suchmaschinenoptimierung

  • Seitenbehandlung wie ein eigenständiger Internetauftritt (mit Domain proSpessart oder Spessartland und Ihren Firmennamen)
Nutzen Sie die Chancen dieser Internetwerbung und präsentieren Sie Ihr erfolgreiches Unternehmen, denn nur wer präsent ist, bleibt auch weiterhin im Gespräch.
Und das für nur 5,-- € monatlich mit jederzeitiger Kündigung spätestens drei Monate vor Jahresabschluss.

Sollten Sie eine eigene Homepage mit  Domaine wünschen so stehen wir für ein unverbindliches Beratungsgespräch gerne zu Verfügung.

Branchen-Internetauftritte
bitte hier klicken ...


Setzen Sie sich mit Spessartland in Verbindung unter eMail: info@spessartland.de und Telefon 01575 / 587 1668.

 
Spessartland