Sportartikelfachgeschäft

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Auswahl Branchen-Buchstabe
 
 Die Sportartikelbranche muss ständig den Spagat üben zwischen Wetterkapriolen und modischen Trends: Ein warmer Winter führt zu hohen Lagerbeständen bei Alpinski, ein kalter Winter zu Lieferengpässen und letztlich unzufriedenen Kunden; eine hohe Nachfrage nach Rollerblades wird beinahe unvermittelt abgelöst vom Boom bei Nordic-Walking-Ausrüstung. Hinzu kommt bei der Konzeption des Ladens die grundlegende Frage: Verkaufe ich Life-Style oder Sportgerät? Die Branche vereint beides.

Ohne größere Sportereignisse und aufgrund der Wetterverhältnisse verlor der Sportfachhandel 2013 etwa 2 Prozent Umsatz (VDS). Insbesondere das Wintersportsegment litt unter dem sehr warmen Winter; Skier verloren 5 Prozent, Snowboards 10 Prozent, ebenso Skimode. Positiv entwickelten sich die Skistiefel (+ 3 %), ebenso Protektoren, was auf den anhaltenden Trend zum Ausleihen von Skiern am Wintersportort hinweist.

Auch für die Teamsportarten kann erst 2014 eine Besserung erwartet werden (Fußball-WM Brasilien). Weiterhin positiv entwickelt sich das Schuhsortiment, und zwar bei Laufschuhen wie bei Wander- und anderen Outdoorschuhen. Als wesentliche, mittelfristige Trends gelten das Gesundheitsbewusstsein der Verbraucher, die zunehmenden Sportaktivitäten jenseits der 50 und 60 und das immer noch wachsende Interesse von Frauen an immer mehr Sportarten..

Marktpotential. Über ein Viertel der Deutschen sind Mitglieder im Deutschen Sportbund, bei den Kindern zwischen 7 und 14 Jahren treiben vier von fünf Sport im Verein. Hinzu kommen rund 7,9 Mio. Mitglieder von Fitnessclubs (2012, DSSV) und eine ungezählte Gruppe von Freizeitsportlern, die ohne jede organisatorische Bindung laufen, schwimmen, Skateboard fahren oder Fußball spielen.

Nach einer Untersuchung der BAT Stiftung für Zukunftsfragen (2008) joggen 32 Prozent der Befragten wenigstens gelegentlich. Die Ausstattung der Haushalte mit Sportgeräten wie Hometrainern beträgt rund 30 Prozent (2009, destatis), die mit Fahrrädern rund 80 Prozent (diese Haushalte besitzen dann rechnerisch zwei Fahrräder).

Zielgruppen: Sportarten nach Mitgliederzahl (gerundete Werte)

Fitness 7,9 Mio. Sportler
Fußball 6,8 Mio. Sportler
Turnen 5,0 Mio. Sportler
Tennis 1,6 Mio. Sportler
Leichtathletik 890.000 Sportler
Handball 850.000 Sportler
Outdoor (nur Alpenverein) 830.000 Sportler
Reiten 740.000 Sportler
Golf 600.000 Sportler
Sonstige 2,8 Mio. Sportler

Quelle: Volksbank
VR-GründungsKonzept
/ https://vr-bankmodul.de/
branchenbriefe/GK026.pdf
 

IN IST WER DRIN IST ...

Online-Werbung im Internet-Netzwerk www.spessartland.de

Die Homepage Spessartland ist als Netzwerk für die Wirtschaftsregion Mainviereck mit dem Ziel konzipiert, die kontinuierliche Weiterentwicklung und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Spessart-Region als aktiven sowie attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu fördern.

Das Portal liefert Ihnen einen Überblick über Gewerbe (Handwerker, Handel, Dienstleister, Geschäfte verschieden-ster Art), regionale Produkte, Branchen von A bis Z, Natur, Kultur, Events, Aktivitäten wie wandern, radfahren etc. sowie sonstige Informationen aus der Region. 

Somit wird die Möglichkeit geboten, effizient und günstig zu werben indem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte in www.spessartland.de präsentieren. 

Wir besprechen mit Ihnen Ihre individuellen Homepage-Wünsche und Anforderungen, definieren diese Ziele und setzen sie dann in ein mediengerechtes und zielgruppenorientiertes Konzept um. Damit präsentieren wir Ihr Unternehmen incl. Optimierung von Image und Wettbewerbsfähigkeit und steigern dazu Ihren Bekanntheitsgrad. 

Darüber hinaus werden individuelle Firmenbegriffe für Suchmaschinen gespeichert (z.B. „Bau" oder "Schreinerei" etc.), die Ihre Seitenpräsentation in Suchmaschinen finden lassen.

Gefunden werden Sie jedoch nur, wenn wir Ihre Seite mit spezifischen Suchmaschinen-Schlagwörtern füllen. Und verstanden werden Sie im Anschluss nur, wenn wir dementsprechend aussagekräftig gestalten.

Denn Ihre Seiten-Besucher sollen nicht nur Interessenten sondern letztendlich auch Neukunden werden. 
Nutzen auch Sie die Chancen der Onlinewerbung, denn nur wer präsent ist, bleibt auch weiterhin im Gespräch.

 
Spessartland