Service rund ums Haus

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Auswahl Branchen-Buchstabe
 
Service-Ideen rund um den Haushalt gibt es viele: Vom Koch, der ins Haus kommt und ein Festmenü zaubert, bis zum Windelservice, der für das jüngste Familienmitglied tätig wird. Potenzielle Kunden des Dienstleistungssektors sind Singles, Alleinerziehende, Doppelverdiener, Senioren - im Grunde genommen jeder, der sich nicht ausschließlich oder kräftemäßig nicht mehr ausreichend dem Haushalt widmen kann.
Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) sieht vor allem im Service-Bereich Gründungs- und Beschäftigungs-möglichkeiten: Im Vergleich zu den USA beispielsweise existiere in Deutschland eine Dienstleistungslücke von 3,6 Mio. Arbeitsplätzen. Auf der anderen Seite: Viele Tätigkeiten werden nach wie vor selbst erledigt oder von Selbständigen aus anderen Wirtschaftsbereichen erledigt. Um den Umfang dieser Konkurrenz zu beziffern, hier eine Liste von Branchen, die im Bereich der Dienstleistungen rund um Person und Haus / Haushalt ihr Geld verdienen.
Gebäudereiniger rd. 45.000 Betriebe (2013 *) Gärtnerische Dienstleistungen rd. 4.300 Unternehmen (2012) Hausmeisterdienste rd. 16.000 Unternehmen (2012) Änderungsschneider rd. 15.000 Betriebe (2013 *) Fahrradwerkstatt rd. 240 Unternehmen (2008) Reparatur von elektrischen Hausgeräten rd. 1.550 Unternehmen (2012) Rep. v.  Möbeln/ Einrichtungsgegenständen rd. 460 Unternehmen (2012)

Quelle: 
Volksbank VR-GründungsKonzept
https://vr-bankmodul.de/
branchenbriefe/
GK084.pdf


Ein Hausmeister oder Hauswart, in der Schweiz Abwart, in Österreich Hausbesorger bzw. Schulwart an Schulen, (in Frankreich Concierge) wird in der Regel vom Hauseigentümer oder einer Hausverwaltung eingesetzt und übernimmt als Erfüllungsgehilfe des Auftraggebers sowohl Aufgaben der Hausverwaltung, -betreuung und Überwachung. Oftmals wird er auch mit Reinigungsaufgaben und Instandhaltungs-aufgaben betraut, wobei größere oder spezielle Aufträge an Fachfirmen erteilt werden, die er wiederum überwacht. Seine Aufgaben sind hausspezifisch und werden meist in Verträgen bzw. Leistungs-verzeichnissen geregelt. Er achtet auf die Einhaltung der Hausordnung bzw. der Mieterpflichten. Besondere Vorkommnisse meldet er - ist aber auch meist Ansprechpartner für Mieter bei Problemen.[1] Häufig wohnt ein Hausmeister auch in dem Gebäude, das er betreut. Bei einer solchen Hausmeisterwohnung handelt es sich insbesondere bei größeren oder öffentlichen Anlagen rechtlich in der Regel um eine Werkdienstwohnung.

In Deutschland gibt es für den Hausmeister keinen direkten Ausbildungsgang[2] und die Bezeichnung ist rechtlich nicht geschützt. Es gibt inzwischen aber eine Vielzahl von Lehrgängen, Seminaren und Vorträgen von privaten und öffentlichen Trägern, die insbesondere der Aus-, Fort- und Weiterbildung dienen und z.T. sogar mit staatlich anerkannten Abschlüssen enden.[3][4] Es ist üblich, dass die Bewerber einen oder mehrere Handwerksberufe erlernt haben, da zu ihren Aufgaben auch kleinere Reparaturen gehören. In vielen Fällen übertragen ihnen die Wohnungs- und Hauseigentümer sowie Hausverwaltungen weitere Aufgaben wie das Anfertigen von Übergabeprotokollen bei Mieterwechsel, Zählerablesungen, das Überwachen von Handwerkern oder die Kontrolle von Aufmaßen. Weitere typische Aufgaben eines Hausmeisters sind Objektbetreuungen, Grünanlagenpflege, Entrümpelungen, Winterdienst und Ähnliches. Oft werden Hausmeister bei Nachbarschafts-streitigkeiten, Ruhestörungen oder anderen Belästigungen (z. B. Rauchentwicklung beim Grillen) und Verstößen gegen die Hausordnung aufgefordert einzugreifen, obwohl sie nur in wenigen Fällen eine rechtliche Befugnis dazu haben. Oft handelt es sich um ausschließlich die Streitenden betreffende, zivilrechtliche Auseinandersetzungen; dann kann der Hausmeister lediglich den Hauseigentümer oder die Wohnungseigentümer-versammlung über den Sachverhalt informieren.

Quelle: Wikipedia
https://de.wikipedia.org/
wiki/Hausmeister


Hauswarte und Hauswartinnen bzw. Haustechniker/innen führen regelmäßige Kontrollen in Gebäuden und Außenanlagen sowie haustechnischen Einrichtungen (z.B. Heizung, Klima-, Fernmelde-, Alarmanlagen) durch und sorgen für deren Wartung sowie für die Durchführung von Reparaturen. Darüber hinaus übernehmen sie Tätigkeiten zur Reinigung und Pflege der Anlagen. Hauswarte und Hauswartinnen bzw. Haustechniker/innen arbeiten hauptsächlich bei Hausmeister-dienstleistern, bei Haus- und Immobilien-verwaltungen im Facility-Management, bei Wohnungsbau-gesellschaften und -genossenschaften sowie bei Kommunen, z.B. in Amts-, Schul- oder Krankenhausgebäuden. Auch bei Reinigungs-dienstleistern können sie tätig sein. Die Ausbildung im Überblick Hauswart/in bzw. Haustechniker/in ist eine Weiterbildung, die landesrechtlich, kammerrechtlich oder durch interne Vorschriften der Bildungsträger geregelt ist. Die Lehrgänge finden an Fachschulen , an Bildungseinrichtungen der Kammern sowie privater Bildungsträger statt. Die Fachschul-weiterbildung dauert in Vollzeit 1 Jahr, in Teilzeit 2 Jahre. Lehrgänge anderer Bildungseinrichtungen werden in Vollzeit angeboten und dauern ca. 8 bis 12 Monate. Lesezeichen-tauglicher Link Wenn Sie diese Berufsbeschreibung als Lesezeichen/Favorit speichern oder die Adresse (per E-Mail) weitergeben wollen, benutzen Sie bitte die folgende Adresse: 
https://berufenet.
arbeitsagentur.de/
berufe/start?dest=
profession&prof-id=15244

Quelle: BERUFENET
  

IN IST WER DRIN IST ...

Online-Werbung im Internet-Netzwerk www.spessartland.de

Die Homepage Spessartland ist als Netzwerk für die Wirtschaftsregion Mainviereck mit dem Ziel konzipiert, die kontinuierliche Weiterentwicklung und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Spessart-Region als aktiven sowie attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu fördern.

Das Portal liefert Ihnen einen Überblick über Gewerbe (Handwerker, Handel, Dienstleister, Geschäfte verschieden-ster Art), regionale Produkte, Branchen von A bis Z, Natur, Kultur, Events, Aktivitäten wie wandern, radfahren etc. sowie sonstige Informationen aus der Region. 

Somit wird die Möglichkeit geboten, effizient und günstig zu werben indem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte in www.spessartland.de präsentieren. 

Wir besprechen mit Ihnen Ihre individuellen Homepage-Wünsche und Anforderungen, definieren diese Ziele und setzen sie dann in ein mediengerechtes und zielgruppenorientiertes Konzept um. Damit präsentieren wir Ihr Unternehmen incl. Optimierung von Image und Wettbewerbsfähigkeit und steigern dazu Ihren Bekanntheitsgrad. 

Darüber hinaus werden individuelle Firmenbegriffe für Suchmaschinen gespeichert (z.B. „Bau" oder "Schreinerei" etc.), die Ihre Seitenpräsentation in Suchmaschinen finden lassen.

Gefunden werden Sie jedoch nur, wenn wir Ihre Seite mit spezifischen Suchmaschinen-Schlagwörtern füllen. Und verstanden werden Sie im Anschluss nur, wenn wir dementsprechend aussagekräftig gestalten.

Denn Ihre Seiten-Besucher sollen nicht nur Interessenten sondern letztendlich auch Neukunden werden. 
Nutzen auch Sie die Chancen der Onlinewerbung, denn nur wer präsent ist, bleibt auch weiterhin im Gespräch.

 
Spessartland