Internet & Multimedia - Webdesigner im Spessart

. A . B . C . D . E . F . G . H . I . J . K . L . M . N . O . P . Q . R . S . T . U . V . W . X . Y . Z .
Auswahl Branchen-Buchstabe
 
Die Aufgabe des Webdesigners ist die Erstellung und Pflege von Websites im World Wide Web. Der Webdesigner ist dabei in erster Linie für Gestaltung, Aufbau und Nutzerführung, das heißt das Interface Design und die Umsetzung des Corporate Designs verantwortlich. In größeren Internetagenturen wird der Webdesigner oftmals ausschließlich für das Layout und Design der Webseiten eingesetzt. Weitergehende Aufgaben werden dann von anderen Spezialisten wie Programmierern in Arbeitsteilung übernommen. Ein wichtiger Teil der Aufgaben des Webdesigners ist es auch, den besten Kompromiss zwischen den Wünschen des Auftraggebers, den Ansprüchen der Besucher und den technischen Möglichkeiten zu finden. Ein guter Webdesigner informiert seinen Auftraggeber auch über das typische Kundenverhalten im Internet und erstellt die Seite danach.

In Stellenanzeigen für feste oder freie Mitarbeiter im Bereich Webdesign werden meist Kenntnisse in folgenden Fachgebieten angefordert:

Design, insbesondere Webdesign
Benutzerfreundlichkeit (englisch usability) und Barrierefreiheit
Bildbearbeitung mit Grafiksoftware
shtml/Xshtml (meist browserübergreifend) zur Strukturierung des Seiteninhaltes
CSS für die Gestaltung, das Layout und das Design der Site
Flash mit ActionScript zur Gestaltung von Animationen.
Content-Management-Systeme
gängige shtml-Editoren

Web-Designer sind meistens ausgebildete Grafiker, Mediengestalter oder Informatiker, die sich in diesem Bereich spezialisiert haben. Auf Grund der schnellen Entwicklung und des relativ jungen Berufsbildes, erfolgt diese Spezialisierung in der Regel autodidaktisch. In einigen Fällen wird bei entsprechender Eignung der Beruf "Webdesigner" auch als einzelner Beruf ohne Vorkenntnisse in Informatik, Mediengestaltung oder Grafik ausgebildet. Der Beruf "Webdesigner" unterliegt keiner gesetzlichen Regelung und wird ausschließlich als Fortbildung an privaten Bildungseinrichtungen oder bei Industrie- und Handelskammern unterrichtet. Deswegen kann sich im Prinzip jeder als Webdesigner bezeichnen, der eine Internetseite erstellen kann. Durch neue Werkzeuge, wie zum Beispiel Homepagebaukästen variiert die Qualität der Arbeit teilweise extrem
Quelle: Wikipedia / https://de.wikipedia.org/
wiki/Webdesigner

  

IN IST WER DRIN IST ...

Online-Werbung im Internet-Netzwerk www.spessartland.de

Die Homepage Spessartland ist als Netzwerk für die Wirtschaftsregion Mainviereck mit dem Ziel konzipiert, die kontinuierliche Weiterentwicklung und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Spessart-Region als aktiven sowie attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu fördern.

Das Portal liefert Ihnen einen Überblick über Gewerbe (Handwerker, Handel, Dienstleister, Geschäfte verschieden-ster Art), regionale Produkte, Branchen von A bis Z, Natur, Kultur, Events, Aktivitäten wie wandern, radfahren etc. sowie sonstige Informationen aus der Region. 

Somit wird die Möglichkeit geboten, effizient und günstig zu werben indem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte in www.spessartland.de präsentieren. 

Wir besprechen mit Ihnen Ihre individuellen Homepage-Wünsche und Anforderungen, definieren diese Ziele und setzen sie dann in ein mediengerechtes und zielgruppenorientiertes Konzept um. Damit präsentieren wir Ihr Unternehmen incl. Optimierung von Image und Wettbewerbsfähigkeit und steigern dazu Ihren Bekanntheitsgrad. 

Darüber hinaus werden individuelle Firmenbegriffe für Suchmaschinen gespeichert (z.B. „Bau" oder "Schreinerei" etc.), die Ihre Seitenpräsentation in Suchmaschinen finden lassen.

Gefunden werden Sie jedoch nur, wenn wir Ihre Seite mit spezifischen Suchmaschinen-Schlagwörtern füllen. Und verstanden werden Sie im Anschluss nur, wenn wir dementsprechend aussagekräftig gestalten.

Denn Ihre Seiten-Besucher sollen nicht nur Interessenten sondern letztendlich auch Neukunden werden. 
Nutzen auch Sie die Chancen der Onlinewerbung, denn nur wer präsent ist, bleibt auch weiterhin im Gespräch.

 
Spessartland